Startseite | Newsletter | Kontakt | Sitemap | Impressum

Eisiger Kampf um Paula

Quelle: Landeszeitung für die Lüneburger Heide

Scharnebeck. Es war ein Kampf gegen Wasser und Eiseskälte, doch der Scharnebecker Einsatzleiter Michael Mundt und rund 100 Kräfte aus mehreren Feuerwehren trugen am Ende den Erfolg davon: Das leckgeschlagene polnische Binnenschiff Paula ging nicht unter. Nach ersten Erkenntnissen der Wasserschutzpolizei war der Skipper am Sonnabend mit dem Schiff von Lauenburg kommend bei Artlenburg in den Elbe-Seitenkanal eingebogen. Plötzlich sei im Maschinenraum eine Sicherung herausgesprungen - Ausfall der Ruderanlage, die Paula schrammte gegen eine Spundwand. Die Mannschaft setzte die Fahrt bis in den Scharnebecker Unterhafen fort, dort hatte sie bemerkt, dass Wasser ins Schiff eindrang. Gegen 14.15 Uhr lief der Einsatz bei der Feuerwehr auf. mehr

  2016 SchiffundTechnik.com