Startseite | Newsletter | Kontakt | Sitemap | Impressum

Kapazitäten im Europa-Asien-Handel gekürzt

Die weltgrößte Reederei Maersk Line drosselt das Transportvolumen im Handel zwischen Europa und Asien. Grund ist ein Überangebot an Containerschiffen.

Die weltgrößte Reederei Maersk Line baut wegen des Überangebots an Containerschiffen im Handel zwischen Europa und Asien Kapazitäten ab. Das Unternehmen drossle das Transportvolumen auf der Route um neun Prozent, teilte Maersk am Freitag mit. Dazu will sie unter anderem Schiffe gemeinsam mit der französischen Reederei CMA CBM nutzen. Die Frachtpreise seien auf ein unhaltbar niedriges Niveau gefallen, erklärte die Tochter des Öl- und Schifffahrts-Konzerns Moeller-Maersk. mehr

  2016 SchiffundTechnik.com