Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Zu den Verhandlungen der P+S Werften mit Ak Bars

Der Insolvenzverwalter der P+S Werften, Berthold Brinkmann, hat gestern in Hannover mit einer hochrangigen Delegation des Unternehmens Ak Bars aus Tatarstan unter der Leitung von Generaldirektor Ivan Michailovitsch Egorov verhandelt. Die Grundlagen für dieses Gespräch waren über einen Zeitraum von mehreren Monaten erarbeitet worden und hatten bereits zur gemeinsamen Vorbereitung eines Kaufvertrages geführt.

Im Laufe der gestrigen Verhandlungen stellte sich allerdings heraus, dass sich Ak Bars aus nicht von der Volkswerft Stralsund oder der Insolvenzverwaltung zu vertretenden externen Gründen aus dem Bieterverfahren zurückzieht. Zu den Einzelheiten ist Stillschweigen vereinbart worden.

Verwalter Berthold Brinkmann: „Wir haben das Interesse von Ak Bars an der Volkswerft Stralsund sehr begrüßt, die Zusammenarbeit mit unseren tatarischen Gesprächspartnern war immer professionell und vertrauensvoll. Natürlich hätten wir die Verhandlungen gern fortgesetzt. Da es aber weitere namhafte Interessenten für den Erwerb der Volkswerft gibt, werden wir den Bieterprozess wie geplant weiterführen.“