Sie sind hier: Startseite » Lexikon » S

S

- - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z - 0-9 - -

  • Schleusenkammer

    zwischen den Schleusentoren liegender rechteckiger Raum, in dem ein Schiff bei der Schleusung gehoben oder gesenkt wird

  • Schleusungszeit

    Zeit von der Annäherung des Schiffes an die Schleuse bis zum Verlassen der Schleuse

  • Schott

    quer zwischen den Bordwänden oder längs zwischen Querschotten verlaufende Trennwand; zur Aufteilung des Schiffsraums sowie zur Verstärkung des Schiffskörpers

  • Schraubenwasser

  • Schubboot (Schubschiff)

    Motorschiff, das selbst keine Ladung transportiert und nur der Beförderung (dem Schieben) von Schubleichtern dient

  • Schubleichter (Barge)

    antriebsloses Schiff, das von einem geeigneten Motorschiff geschoben wird

  • Schubschifffahrt auf dem Rhein

  • Schubverband

    Verband aus einem Motorschiff und einem oder mehreren Schubleichtern, die für die Dauer der Fahrt fest miteinander verbunden sind und sich wie ein einziges Schiff verhalten

  • Schul-Koppelverband Maxima

    Am 17.Februar 2006 wurde der Schul-Koppelverband Princess Maxima in Dienst gestellt. Er dient zur Ausbildung von Binnenschiffern in den Niederlanden. Es sind die modernsten Ausbildungsschiffe in Eu...

  • Schwenkbaum

    Der Schwenkbaum ist am Bug des Schiffes und dient zum "an Land" bzw. "an Bord" schwenken von Besatzung bzw. Gästen. Zum Einsatz kommt er an unbefestigten Fluß bzw. Kanalufern. Schwenkbäume müssen...

  • Selbstfahrer

    einzeln fahrendes Schiff mit eigenem Antrieb und Laderaum zum Transport von Gütern (Motorgüterschiff, Motortankschiff)

  • SibAral-Kanal

    Nur wahren Riesen wird die Kraft zugeschrieben, Flüssen und Strömen einen anderen Lauf zu geben. Eines Herkules bedurfte es der antiken griechischen Sage zufolge, um 2 Flüsse zu zwingen, bergauf zu fließen. Auch in unseren Tagen benötigt man solche Riesenkräfte, um Ströme aus ihrem Bett zu zwängen und sie auf Abwege zu führen. Schon immer war es der Traum der Menschheit, sich das fließende Wasser untertan zu machen.

  • Sicherheitstor

    Ein Sicherheitstor (auch Sperrtor gennant) verhindert in einem Kanal das Leerlaufen nach einem Dammbruch. Außerdem wird duch das Sicherheitstor das Ablassen des Wassers in Teilstücken des Kanals für Wartungsarbeiten wie z.B. 2006 im ESK ermöglicht. Nach einem Leck

  • Sorrento

    Das Binnenschiff GMS Sorrento wurde 1999 als GMS Ecuador auf der Daewoo Heavy Industries, Mangalia in Rumänien gebaut. Der Innenausbau erfolgte dann in Belgien auf der Fulton-Werft in Hemiksemänge. Am Freitag den 13.05.2011 fuhr das Schiff in Köln, zwischen der Deutzer Brücke und der Severinsbrücke, "auf Grund" - Schuld war das extreme Niedrigwasser. Erst nach mehreren Stunden (so gegen 22:30) konnte die Sorrento von einem anderen Schiff freigeschleppt werden. Die Sorrento hing insgesamt 6h fest.

  • SSW Schichau Seebeck Shipyard GmbH

    Die Schichau-Werke waren ein ehemaliges Maschinenbauunternehmen in Elbing, heute Elbl g. Die um 1837 von Ferdinand Schichau nach seinem Ingenieursstudium in Berlin, im Rheinland und Großbritannien...

  • Stauhaltung

    Strecke zwischen zwei aufeinander folgenden Staustufen eines kanalisierten Flusses oder Kanals bzw. oberhalb der letzten Stufe eines Stichkanals

  • Steuerhaus

    Das Steuerhaus (auch - aber meistens in der Seeschifffahrt bzw. Küstenschifffahrt Kommandobrücke oder kurz nur Brücke gennant)

  • Stückgut

    in Verpackung (Kisten, Gebinde, Säcke) oder stückweise (Baumstämme, Maschinen) beförderte Güter (Gegensatz zum Massengut)

  • Stuffing und Stripping

    Stuffing und Stripping ist das Be- und Entladen von Containern

« 1 2