Rhenus Lünen

Rhenus Lünen

Rhenus Lünen

Der GMS Rhenus Lünen wurde als Koppelverband (KV) Alpina-Vela 1985 bzw. 1986 auf der Arminiuswerft in Bodenwerder für die schweizer Reederei Neptun (SRN) in Basel gebaut. Nach der Übernahme der schweizer Reederei Neptun durch die Rhenus fuhr der Verband noch für die Firma Rhenus Logistics bis 2009. Auf der Strecke Basel - Rotterdam - Basel - Antwerpen -Basel - Rotterdam - usw. konnte der Verband bis zu bis zu 351 Container transportieren. 2009 wurde der Verband getrennt und der Alpina in Rhenus Lünen umbenannt und 2009 das Heck in Holland umgebaut. Dann wurde das Schiff nach Serbien gebracht und dort wurde das Mittel+ Vorschiff abgetrennt und an das Hinterschiff ein neuer SL-Kasko angeweißt. Die Schiffslänge änderte sich von 95m um 15m auf 110 m.

Vielen Dank für die Fotos an Claudius2

Schiffsdaten

GMS Rhenus Lünen

Eigner (Besitzer)

Rhenus PartnerShip GmbH & Co. KG

Heimathafen / Land

Duisburg

Baujahr /Werft

Umbau 2010 MCI NOVI BE EJ mit Nr. 903

weitere Namen / Reedereien

Alpina

Schiffsnummer

7001460

MMSI-Nummer

211506640

Rufzeichen

DJ3608

Telefon / Fax

Leistung

2 x 920 kW – CAT;
Bugstrahl: 279 kW, MAN

Tragfähigkeit

2881 t

Länge

110 m

Breite

11,45 m

max. Tiefgang

3,2 m

Laderaumabmessungen

Geschwindigkeit

max 7,9 kn

Sonstiges

Das Schiff wurde in Serbien umgebaut., Das Vor- und Mittelschiff wurden abgetrennt und an das Hinterschiff ein SL-Kasko angeschweißt (Verlängerung auf 110 m).

Vielen Dank für die Fotos an Hermann Dimmers

Vielen Dank für die Fotos an Arnold Pohen

letzte Aktualisierung

24.02.2024