Sie sind hier: Startseite » Lexikon » N

Nock

Auf fast allen Schiffen befindet sich an der linken und rechten Schiffsseite (also an Backbord und Steuerbord) vom Steuerhaus gesehen ein offenes Deck. Oftmals befindet sich darin der Aufgang zum Steuerhaus. Zum zweiten (der Hauptgrund) dient die Nock zur besseren Übersicht beim anlegen (zum Beispiel im Hafen). Da sie bis fast bis zur backbord / steuerbord Bordwand herangeht. Meist bei Seeschiffen befindet sich seit neuerer Zeit an den äußeren Enden der Nockseiten ein Fahrstand eingebaut. Das heißt eine Konsole mit den wichtigsten Bedienelementen um das Schiff zu steuern. Die sind z.B. ein Fahrstufenregler (Maschinentelegraf) der Hauptmaschine und des Bugstrahlruders, ein Ruder (Steuerrad od. Joystick), Kompass, eine Sprechfunkanlage und Bordfunk um eur einige zu nennen (kann von Schiff zu Schiff variieren).

Bei schlechter Sicht oder Gefahrensituationen (Piraten, Ausfall der Radaranlage oder des Funks) steht hier auch ein Ausguck, um zu sehen und zu hören.