Sie sind hier: Startseite » Lexikon » S

Schleuse Kelheim

Die Schleuse Kelheim wurde 1981 gebaut und ist die letzte Schleuse des Main-Donau-Kanals, vor der Einmündung in die Donau. Die Staustufe befindet sich bei Kanal-KM: 166,06 und liegt 346,60 m über Normal Null; Die Schleuse hat eine Hubhöhe von durchschnittlich 8,40 m.

Die Schleuse hat eine für die Binnenschifffahrt nutzbare Länge von 190,00 m, eine nutzbare Breite von 12,00 m und eine (durchschnitliche) Hubhöhe von 8,40 m. Außerdem gibt es eine Bootsschleuse mit einer nutzbaren Länge von 20,00 m und eine nutzbare Breite von 4,00 Meter. Über UKW ist die Schleuse über Kanal 78 erreichbar.

Schleuse auf Herz und Nieren untersucht

13 Tage war das Bauwerke in Kelheim für die Schifffahrt dicht. Grund waren die alljährlichen Wartungsarbeiten.

„Es gab keine größeren Probleme“, sagt Jürgen Lang vom Wasser- und Schifffahrtsamt in Nürnberg. Anders als bei der Schleuse Hilpoltstein, wo sich die Arbeiten noch hinausziehen, sei man voll im Zeitplan geblieben. Die Arbeiten samt zugehöriger Sperre wurden schließlich fast ein Jahr lang geplant. mehr